Skip to main content

Smartphone Handschuhe – Touchscreen Handschuhe

Fast jeder besitzt heutzutage ein Smartphone und kennt daher das typische Problem in der kalten Jahreszeit. Bei niedrigen Temperaturen braucht man Handschuhe, doch auf die Nutzung des Handys möchte man deswegen nicht verzichten, beruflich können viele auch gar nicht darauf verzichten. Allerdings ist es nicht möglich, mit Handschuhen den Touchscreen zu bedienen, so dass man wohl oder übel gezwungen ist, zumindest einen Handschuh auszuziehen.

Doch inzwischen gibt es eine clevere Lösung, dank welcher der Gebrauch des Smartphones auch im Winter möglich ist, ohne dabei kalte Hände zu bekommen, die so genannten Touchscreen Handschuhe, häufig auch als Smartphone Handschuhe bezeichnet. Auf dem Markt gibt es heutzutage eine sehr große Auswahl an diesen Handschuhen aus den unterschiedlichsten Materialien. Sehr beliebt sind gestrickte Modelle oder solche aus wärmendem Fleece, für Geschäftsleute oder das elegante Outfit stehen auch Touchscreen Handschuhe aus Leder zur Verfügung.

Moderne Touchscreens sind komfortabel, haben aber auch einen Nachteil

Es gibt mittlerweile kaum mehr ein Smartphone, das nicht mit einem modernen Touchscreen ausgestattet ist. Dank dieser Technologie lassen sich die Gerät besonders einfach und komfortabel bedienen, die Steuerung erfolgt sehr genau, denn vom Display werden die einzelnen Berührungspunkte ganz genau erkannt. Darüber hinaus kann durch diese Art der Steuerung auch verhindert werden, dass das Smartphone aus Versehen aktiviert wird, zum Beispiel in einer Tasche.

Damit das Display überhaupt reagiert, muss es mit einem Material berührt werden, welches in puncto Leitfähigkeit der menschlichen Haut entspricht. Auf eine Tastensperre kann also getrost verzichtet werden, da eine zufällige Aktivierung fast nicht mehr möglich ist. Auf der anderen Seite besteht jetzt natürlich das Problem, dass man Smartphones mit Handschuhen nicht bedienen kann, in diesem Fall hilft nur ein spezieller Touchscreen Handschuh.

Die innovative Funktionsweise der Touchscreen Handschuhe

Wenn man das Display mit dem Finger berührt, findet ein ganz minimaler Stromfluss statt, so kann die jeweilige Stelle ganz exakt ermittelt werden. Zu diesem Zweck muss nur eine ganz leichte Leitfähigkeit vorhanden sein, um den Touchscreen zu aktivieren, und das ist bei der menschlichen Haut der Fall. An den Sensoren des Displays entstehen unterschiedlich starke Ströme, und daran kann das Smartphone dann die genaue Position erkennen. Trägt man nun Handschuhe, so ist aufgrund des Materials keinerlei Leitfähigkeit mehr gegeben, so dass das Gerät nicht mehr erkennt, wo und ob es überhaupt berührt wurde.

Um das Smartphone trotz Handschuhen bedienen zu können, müssen diese aus einem Material bestehen, das zumindest leicht leitend ist, dann hat man den gleichen Effekt, als würde man den Touchscreen mit den Fingern berühren.

Verschiedene Varianten von Touchscreen Handschuhen

Bei den Touchscreen Handschuhen setzen die Hersteller nun auf unterschiedliche Methoden, um die Bedienung des Smartphones zu ermöglichen. Bei den einfachen Modellen wird einfach am Zeigefinder und am Daumen vorne eine kleine Öffnung gelassen, so kann man mit den Fingerkuppen das Display bedienen, so ist die Steuerung problemlos möglich. Allerdings wird der Finger in diesem Fall natürlich nicht mehr vom Handschuh warmgehalten, so dass diese Lösung weniger komfortabel ist und sich kaum bei eisigen Temperaturen eignet.

Viel nützlicher sind Touchscreen Handschuhe, bei denen an den beiden Fingerkuppen ein Material aufgenäht wurde, welches über eine geringe Leitfähigkeit verfügt. In diesem Fall kann die Bedienung des Smartphones ebenfalls problemlos erfolgen, ohne dass dabei die Finger auskühlen. Wurde das Material außen aufgenäht, so wird es sich nach einer gewissen Zeit abnutzen und kann sogar abreißen. Es ist also sinnvoll in hochwertige Touchscreen Handschuhe zu investieren, bei denen das leitfähige Material vom Hersteller direkt in den Stoff integriert wurde, häufig handelt es sich um Silbergarn. Diese Modelle sind viel robuster und langlebiger, so dass sich eine höhere Ausgabe definitiv lohnt. Noch besser sind Smartphone Handschuhe, bei denen auf der kompletten Oberfläche Nano-Partikel mit eingearbeitet wurden. In diesem Fall ist der Bedienkomfort besonders hoch, da die Bedienung mit allen Teilen der Hand erfolgen kann und nicht auf einzelne Finger beschränkt ist.