Skip to main content

 

Multifunktionsgeräte, oder kurz MFP, werden in zwei verschiedene Gruppen unterschieden: die „3 in one“ und „all in one“-Geräte. Erstere können drucken, scannen und kopieren. Die „all in one“-Geräte können noch dazu Faxe empfangen und versenden. Wird die Anwahl der Rufnummer für den Faxversand nicht über eine Software sondern eine Wähltastatur ermöglicht, und sind die MFP mit einem Hörer ausgestattet, lassen sie sich auch als Telefon verwenden. Multifunktionsgeräte können mit verschiedenen Drucktechnologien arbeiten:

  • Laserdruck
  • Tintenstrahldruck
  • LED-Druck
  • Thermotransferdruck (TTF)

Die technischen Eckdaten der Multifunktionsgeräte

Für ein Multifunktionsgerät sind zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit deutlich mehr Angaben als bei einem reinen Drucker notwendig. Deshalb werden die Druckerdaten mit folgenden Positionen ergänzt:

  • maximale Auflösung beim Scannen
  • beim Scannen erreichte Farbtiefe
  • die Anzahl der erkennbaren Graustufen
  • Scanleistung pro Minute in Anzahl der Seiten
  • Kopierleistung pro Minute in Anzahl der Seiten
  • Zoombereich beim Kopieren
  • Übertragungsgeschwindigkeit des Faxes

Hinzu kommen Angaben über die Netzwerkfähigkeiten sowie die vorhandenen Anschlüsse. Für die Faxnutzung ist es wichtig zu wissen, ob das Multifunktionsgerät an einen analogen Anschluss, eine ISDN-Anlage oder einen DSL-Router angeschlossen oder mit selbigem eventuell sogar via WLAN verbunden werden kann. Auch der mögliche Ausdruck direkt von einem USB-Stick oder einer Speicherkarte wird in den technischen Daten der Multifunktionsgeräte mit angegeben. Einige Multifunktionsgeräte machen es mittlerweile alternativ möglich, eingescannte Dokumente direkt als Mail oder Fax zu verschicken, ohne sie dafür auf einem PC zwischenspeichern zu müssen. Die Kopierfunktion stellt ein gutes Multifunktionsgerät ebenfalls bereit, ohne dass dafür der PC eingeschaltet sein muss.

Die Leistung der Multifunktionsgeräte

Die Druckleistung der Multifunktionsgeräte ist mit der Leistung eines reinen Druckers vergleichbar. Auch bei den möglichen Auflösungen beim Drucken müssen keine Einschränkungen gemacht werden. Viele Multifunktionsgeräte sind mit einem automatischen Vorlageneinzug, kurz ADF, ausgestattet, was sich positiv auf den Nutzerkomfort auswirkt. Auch sind inzwischen viele Multifunktionsgeräte mit einem integrierten Duplexer zur Einsparung von Papier versehen und unterstützen Funktionen wie PictBridge, Cloud Print oder ePrint.

Die Vorteile der Multifunktionsgeräte

  • sie ersparen die Anschaffung mehrerer Geräte
  • daraus resultieren Einsparungen beim Platzbedarf
  • sie lassen sich als Einzelplatzgeräte und für Arbeitsgruppen nutzen
  • Tintenstrahl-MFP und TTF-MFP arbeiten sehr leise
  • sie bieten höhere Druckleistungen als ein klassisches Fax
  • eingehende Faxe können alternativ zum Ausdruck auch digital gespeichert werden

Die Nachteile der Multifunktionsgeräte

  • wenn ein MFP defekt ist, stehen gleich mehrere Funktionen nicht mehr zur Verfügung
  • liegen vom Anschaffungspreis her über den Kosten eines reinen Druckers



0
Connecting
Please wait...
Sende eine Nachricht

Wir sind leider nicht online. Hinterlasse uns eine Nachricht.

Dein Name
* Email Adresse
* Nachrichtentext:
Login now

Need more help? Save time by starting your support request online.

Your name
* Email
* Describe your issue
Wir sind online!
Feedback

Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

How do you rate our support?